3d Produktvisualisierung – Harley Davidson

Ein aufwändiges Projekt was ich über die Feiertage umgesetzt habe. Die Modellierung und 3d Produktvisualisierung einer Harley Davidson nach Konstruktionszeichnungen aus 4 Ansichten. Ich habe das virtuelle Motorrad in Rhino mit Nurbs Kurven, Oberflächen und Solids modelliert und dann in Keyshot gerendert.

Jaegermeister Spice – 3d Product Visualisation

here is another 3d Product Visualisation that i just finished. The Jaegermeister bottle was modelled in Rhino. I tried to develop a workflow for adding some water condensation drops which is one of the harder things to get right. A professional studio light setup is also very important for shots like these.

3d Rendering of Weber Go Anywhere Barbeque Grill

I just did a quick 3d rendering of one my favorite barbeque devices, the Weber Go Anywhere. I made a detailed 3d model (also the interior parts are there) in Rhinoceros and rendered with Vray. 3d contents like this are often needed for exterior architectural visualisations.

3d Jewellery – Turquoise Navajo Indian Schmuckdesign

ein weiteres Schmuckstück aus meinem Privatbesitz das ich vor langer Zeit bei den Navajo Indianern gekauft habe und jetzt in 3d nachmodelliert habe. Das Modell habe ich mit Rhinoceros gemacht und dann mit Keyshot gerendert. Ich werde demnächst noch an weiteren 3d jewellery Projekten arbeiten.

Indianischer Türkis Schmuck – Armreif, 3d Schmuckdesign

Diesen indianischen Türkis Schmuck gibt es im Original, ich habe ihn in den 90er Jahren bei den Navajo Indianern gekauft. Und jetzt in 3d nachmodelliert. Die Modellierung wurde mit Rhino gemacht, was sich sehr gut für 3d Schmuckdesign eignet.

Architekturvisualisierung – Krankenhaus – Photomatching

Architekturvisualisierung von einem Krankenhaus Innenraum. Erst wurde ein Photomatching gemacht, d.h. die virtuelle Kamera muss der echten Kamera, mit der das Photo aufgenommen wurde, entsprechen.

Aus diesen Informationen habe ich dann die ganze 3d Szene in Rhino modelliert. Kleinere Details, etc. habe ich aber weggelassen, es sollte ja nicht zu sehr ins Detail gehen. Die modellierte Szene wurde dann in Cinema4d vor die virtuelle Kamera gestellt und mit Vray gerendert. Zum Schluss habe ich noch ein Compositing im Photoshop gemacht. Dabei wurden  auch Elemente aus dem ursprünglichen Foto in das 3d Bild eingefügt. So zum Beispiel die Elemente aus dem Nebenraum auf der rechten Seite. Es wäre in diesem Fall zu aufwändig gewesen diese auch noch zu modellieren.

Hier das 3D Bild:

 

Und das original Foto: